Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Wir empfehlen für alle aktiven Skifahrer und besonders für Freeski-Fahrer mit erhöhter Materialbelastung den Abschluß einer

Für mehr Infos klicken Sie bitte auf das DSV-Logo.

 Könnerstufe   L  / AL /  A  /AS-SA/  S  / SR / R-I  
 Bereich0 % 0-10-20-30-40-50-60-70-80-90-100100 % optimal
 EignungAnfänger                   Profi geeignet


Racecarver 90/10


Racecarver sind auf maximale Leistung in einer bestimmten Wettkampf- disziplin abgestimmt und deshalb sehr einseitig ausgelegt. Dafür bekommen Sie in diesen Bereichen den ultimativen Fahrspass.

Die Zielgruppe

Rennläufer und sportlich ambitionierte Fahrer mit guter bis sehr guter Fahrtechnik und ausreichend Kraft und Kondition die das Maximale von Ihrem Ski fordern.

 Rennläufer                       Extrem-Carver                 Sportler

Typisch Racecarver

Racecarver sind überwiegend für hohe Geschwindigkeiten auf harten Pisten konzipiert. Deshalb sind sie relativ "hart" und in der Skimitte sehr schmal gebaut damit man sie schnell auf die Kante bekommt.

Racecarver-Unterschiede

Es gibt für jede Disziplin eine entsprechende Skikonstruktion. Klicken Sie auf die blauen Begriffe und Sie erhalten eine detaillierte Beschreibung der Eigenschaften des jeweiligen Skityps.

Für extremes Carven und Slalom-Wettkampf:
Racecarver SL Sport - Gutmütige Slalom-Ski für den sportlichen Skiläufer.
Racecarver SL Race - Hochsportliche Slalom-Rennski für sehr gute Skiläufer.
Racecarver SL FIS - Original Slalom-Rennski nach dem FIS-Reglement.

Für freies Carven und Supercross-Wettkampf:
Supercross Sport - Gutmütige Supercross-Ski für den sportlichen Skiläufer.
Supercross Race - Hochsportliche Supercross-Rennski für sehr gute Skiläufer.

Für maximale Geschwindigkeit und Speed-Wettbewerbe:
Racecarver GS Sport - Gutmütige Riesenslalom-Ski für den sportlichen Skiläufer.
Racecarver GS Race - Hochsportliche RS-Rennski für sehr gute Skiläufer.
Racecarver GS FIS - Original Riesenslalom-Rennski nach dem FIS-Reglement.

Super G - Original Super-G-Rennski nach dem FIS-Reglement.
Downhill - Original Abfahrts-Rennski nach dem FIS-Reglement.

Die Alternativen zum Racecarver

Ist Ihnen ein Racecarver zu individuell oder zu anspruchsvoll wäre die nächste Stufe ein hochwertiger Freecarver. Das sind ebenfalls Ski für den Einsatz auf der Piste, aber etwas weicher und komfortabler abgestimmt.

Wobei der Übergang vom Top-Freecarver zum Racecarver recht fliesend ist. Es gibt "lahme" Racecarver und "sportliche" Freecarver. Hier müssen Sie halt entweder testen oder Jemanden fragen der eine Ahnung davon hat.

Interessieren Sie sich für einen Racecarver? Dann geht es hier weiter zum Slalomcarver.

Ist Ihnen ein Racecarver zu sportlich? Dann blättern Sie weiter zum Freecarver.