Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Skihelme


Casco SkihelmIn Ihrem Auto habe Sie zig Airbags und Sicherheitssysteme um gegen einen Aufprall mit 30 km/h geschützt zu sein.

Beim Skifahren erreichen selbst Durchschnittsfahrer bei einem Sturz Geschwindigkeiten von weit über 50 km/h.

Mit dem Körper als Knautschzone.

 

Erhöhtes Risiko

In den letzten Jahren ist die Durchschnittsgeschwindigkeit der Skiläufer und Snow- boarder auf den Pisten deutlich angestiegen, die Gefahr eines Zusammenstoßes mit Verletzungsrisiko wird immer größer. Aber schon wenn Sie aus dem Stand nach hinten umfallen und mit dem Hinterkopf auf einer harten Piste aufschlagen, ist die Gefahr einer Kopfverletzung vorhanden. Ein Skihelm schützt Sie wirkungsvoll.

Gesetzliche Helmpflicht

Für Kinder unter 14 Jahren besteht bereits eine gesetzliche Helmpflicht in Italien und Kroatien, eine moralische Helmpflicht besteht für jedes Kind das von seinen Eltern geliebt wird. Das gilt fürs Rad, fürs Skifahren, fürs Skaten und andere risiko- freudige Sportarten. Für Erwachsene gilt: Hast Du Hirn, schütze es.

Skihelme Kauftipps

Jeder Skihelm egal in welcher Preislage schützt den Kopf. Die Unterschiede liegen in der Passform und im Tragekomfort, darum kaufen Sie Ihren Skihelm am Besten in einem Skifachgeschäft mit genügend Auswahl damit Sie verschiedene Modelle miteinander vergleichen können. Denn bereits kleine Passformmängel können bei einem 6-Stunden-Skitag ganz schön lästig werden. Fazit: der Skihelm bleibt beim nächsten Mal Zuhause und der Schutz auch. Und statt 20 €uro gespart, haben Sie 40 €uro für ein Dekostück in Ihrem Keller ausgegeben.

Und noch drei Argumente für den Skihelm

1. Mit einem Helm sehen Sie wesentlich sportlicher und meist auch besser aus als mit einer Mütze.

2. Ein Helm ist bequemer und wärmer als eine Mütze.

3. Und wenn Sie Ihre Skibrille auf die Mütze hochschieben, läuft die Brille oft an. Auf einem Skihelm selbst bei schlechtesten Bedingungen nicht.