Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Wir empfehlen für alle aktiven Skifahrer und besonders für Freeski-Fahrer mit erhöhter Materialbelastung den Abschluß einer

Für mehr Infos klicken Sie bitte auf das DSV-Logo.

Skiwachse für anspruchsvolle Fahrer


Das Optimale für Ihren Belag ist das Einbügeln von Parafinwachsen. Diese dringen in die Poren des Belages ein und werden dann nach und nach wieder abgegeben. Die Haltbarkeit von eingebügeltem Skiwachs ist deutlich höher als von oberflächlich aufgetragenen Flüssigwachsen.

Skiwachse zum Einbügeln

Skiwachse zum Einbügeln unterscheiden sich in der Härte und im Fluoranteil. Die Härte ist abgestimmt auf die Schneetemperatur bzw. auf den Einsatzzweck. Alltagswachse sind härter und abriebfester, Rennwachse sind weicher und damit schneller.

Universalwachs (A)

Universal-Skiwachs ist weiß und für die meisten Schneebedingungen geeignet. Es ist sehr hart und abriebfest und für den Normalgebrauch gedacht. Das ist das Zeugs, das Ihnen auch der Skiservice-Betrieb auf den Ski schmiert. Läuft gut und hält lang.

Rennwachse (B-E)

Rennwachse gibt es in drei Qualitätsstufen, die einfachen Skiwachse ohne Fluor- Zusatz für anspruchsvolle Freizeitfahrer, LF-Skiwachse (Low Fluor) mit niedrigem Fluoranteil sind fürs Training und HF-Skiwachse (High Fluor) mit hohem Fluoranteil für den Renneinsatz.

Je nach Temperatureinsatz sind Rennwachse unterschiedlich eingefärbt:

Warmer Schnee (B)

Skiwachs für warme Schneebedingungen ist gelb und sehr weich und schnell.

Kalter Schnee (C)

Skiwachs für mittlere Schneetemperaturen ist rot und etwas härter und abrieb- fester, da die kalten Schneekristalle scharfkantiger sind und mehr Wachsabrieb verursachen.

Sehr kalter Schnee (D)

Für extrem kalten Schnee mit sehr harten und spitzigen Schneekristallen ist sehr hartes Skiwachs notwendig, sonst dringen die Schneekristalle in das Skiwachs und bremsen den Ski ab. Skiwachse für sehr kalten Schnee sind blau oder grün (extrem kalt) eingefärbt.

Feuchter Schnee (E)

Spezial-Skiwachse für sehr feuchten Schnee oder Kunstschnee sind meistens grau oder schwarz, was nichts mit der Farbe des Belages zu tun hat, was manche Verkäufer gerne behaupten.

Alle Bügelwachse sind für jede Art von Skibelag geeignet, egal ob transparent oder eingefärbt. Es gibt kein Skiwachs mit "Graphit"-Zusatz welches "ausgeschwemmte" Graphitanteile eines schwarzen Belages ersetzen kann.

Neben diesen Grund-Wachsen gibt es noch Spezialwachse bzw. Additive für extreme Schneebedingungen die je nach Bedarf zu den Basis-Skiwachsen hinzugefügt werden.