Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Griff und Schlaufe

 

Hier gibt es deutliche Unterschiede in Sachen Komfort und Sicherheit. Lassen Sie sich die Vorteile eines guten Skistock-Griffes im Fachgeschäft zeigen.

Der Griff

Dieser ist auf das Rohr aufgesteckt und kann problemlos abgezogen werden um zum Beispiel das Rohr abzusägen falls der Skistock zu lang ist. 
Einfache Stockgriffe sind aus hartem Kunststoff (A) gefertigt, wesentlich komfortabler sind jedoch Softgriffe (B) oder Dual-Density-Griffe (C) die deutlich griffiger sind, Schläge und Vibrationen abdämpfen und eine bessere Isolierung gegenüber dem kalten Stockrohr bieten.

 

Die Schlaufe

Einfache Griffe haben eine feste Schlaufe die mittels einer Kunststoff- schnalle verstellbar ist. Sicherheitsschlaufen (A) sind schnell verstellbar und öffnen sich wenn der Stock mal hängen bleibt. Komfortabel und sicher sind Klicksysteme (B) bei denen die Schlaufe am Handschuh bleibt und mit einem Klick in den Griff ein- bzw. ausgeklinkt wird.

 

Komfort

Beim Stockgriff gibt es deutliche Unterschiede beim Komfort. Gute Dual-Density- oder Kork-Griffe isolieren wesentlich besser gegen das kalte Stockrohr, man bekommt nicht so schnell kalte Finger. Ausserdem werden Vibrationen absorbiert, was auf Dauer die Gelenke nicht so stark belastet.

Gute Schlaufensysteme erleichtern das an- und ausziehen des Stockes erheblich und sind schnell verstellt falls man mal andere Handschuhe anhat.

Sicherheit

Sicherheitsschlaufen die sich öffnen wenn der Stock hängenbleibt, reduzieren die Gefahr des Skifahrer-Daumens, einer beliebten Sportverletzung. Die neueste Generation von Schlaufen löst sich sogar wie eine Sicherheitsbindung komplett vom Griff.