Aktuelles

 

Scott Ski Rückenprotektoren

Anzeigen

Wir empfehlen für alle aktiven Skifahrer und besonders für Freeski-Fahrer mit erhöhter Materialbelastung den Abschluß einer

Für mehr Infos klicken Sie bitte auf das DSV-Logo.

Skirucksäcke


Natürlich können Sie jeden Rucksack zum Skilaufen nehmen, besser sind jedoch spezielle Sportrucksäcke oder Skirucksäcke. Diese sind optimal für bewegungsintensive und schnelle Sportarten wie Langlauf, Snowboard, Radfahren und Inlineskaten geeignet.

Skirucksäcke - Auswahl

Achten Sie beim Kauf eines Sport- oder Skirucksacks auf folgende Details:

Die Form

Ein Skirucksack sollte möglichst schmal und aerodynamisch sein damit Ihre Beweg- ungen nicht eingeschränkt werden, bzw. daß bei hohen Geschwindigkeiten wenig Luftwiderstand vorhanden ist.

Das Trägersystem

Flexible und anschmiegsame Gurte machen jede Bewegung mit und sorgen immer für einen optimalen Halt ohne lästig zu werden. Ein gut gepolsterter Rücken sorgt dafür, daß bei einem Sturz harte Gegenstände im Skirucksack nicht gegen die Wirbelsäule gedrückt werden. Nehmen Sie den Rucksack auch im Sommer zum Radfahren, sollte er eine gute Belüftung haben.

Die Gurte

Ein flexibler Brustgurt verhindert das verrutschen der Gurte auf den Schultern. Be- weglich gelagerte Hüftgurte sorgen für eine optimale Gewichtsverteilung auf die Hüfte und reduzieren die Belastung auf Rücken und Schultern.

Das Material

Achten Sie auf ein möglichst wasserabstossendes Material und abgedeckte, stabile Reißverschlüsse.

Das Bepacken

Ganz wichtig ist das richtige Bepacken des Skirucksacks. Harte Teile sollten so platziert werden, daß diese im Falle eines Sturzes nicht auf die Wirbelsäule drücken können. Verwenden Sie weiche Bekleidungsstücke zur zusätzlichen Polsterung.